Kunterbunt-Über-mich

Sabine Lehner

Yoga ist meine Energiequelle und mein Ruhepol. Yoga hilft mir in der Achterbahn des Lebens entspannter zu fahren – kurz gesagt: All das zu umarmen was das Leben bereithält. Yoga hilft mir meine Batterien wieder aufzuladen, den Geist zur Ruhe zu bringen und mich wie neugeboren zu fühlen. Yoga macht meinen Körper stärker und flexibler – ganz einfach: Bewegung in Meditation.

Schon als Kind habe ich mich immer wieder gefragt: „Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben, um die Welt ein kleines bisschen „besser“ zu machen?“

Jetzt habe ich die Antwort gefunden – YOGAkunterbunt

Ich lache wahnsinnig gerne.  Meine offene und herzliche Art, machen mich zu einer bemerkenswerten Yogalehrerin. Trotz meines  jugendlichen Alters führe ich meine Schüler und Schülerinnen mit Kompetenz durch kreative Yogaeinheiten. Dies habe ich mit viel Motivation und Freude bei „Yogawege“- Christine Stiessel und ihrem wundervollen Team erlernt.

Mein Ziel ist es durch Yoga auch viele weitere Menschen zu begeistern und ihre Gesichter zum Strahlen zu bringen. Wir sollten tanzen, leben, springen und all das tun was uns Freude bereitet, sowie das Leben mit mehr Humor und Gelassenheit betrachten. 
Ich lache wahnsinnig gerne und möchte dieses Lächeln, die Lebensfreude und Zufriedenheit in meinen Yogastunden vermitteln. Nicht nur meine  Teilnehmer dürfen dieses glückselige Gefühl erleben, es soll durch sie auch in die Welt getragen werden. Damit wir sie gemeinsam kunterbunter, strahlender und freundlicher machen.

yogakunterbunt-Lisa

Lisa Plank

Wer ich bin und warum ich Yogalehrerin wurde
Schon als Kind liebte ich die Bewegungen, die ich mit meinem Körper machen konnte,
und habe mich mit 11 Jahren zur rhythmischen Sportgymnastik angemeldet.
Eine neue wundervolle Welt für mich!
Ich wurde in die Wettkampf-Showdance-Gruppe aufgenommen, wo ich viel in Richtung synchronen Ausdruckstanz-Showdance - lernte.
Mit 15 fuhr ich auf die ersten europäischen Meisterschaften, wichtige Bühnenerfahrungen für mich.
Im Alter von 16 Jahren war ich dan Tanzlehrerin für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren.
Ich machte den Übungsleiter für Hip-Hop.
Eine schöne Zeit!
Im Studium in Wien angekommen, besuchte ich dann meine ersten Yogakurse,
und ich war gefesselt von der Kombination aus Anspannung und Loslassen.
Ich entschied mich Yogalehrerin zu werden.
Seither unterrichte ich in Wien und im Burgenland und liebe es.
Ich möchte diese Leidenschaft gerne an meine Yogaschüler weitergeben.
Bewegung, seinen Körper zu spüren, ist eines der schönsten Dinge im Leben.

Menü schließen